Neuer Vorstand im Amt

Stabwechsel beim Heimatverein Eitorf,

am 24. Juli endete beim Heimatverein die aktive Zeit des langjährigen Vorsitzenden Engelbert Krips.

Vor der Neuwahl, stellte sich der neue Vorsitzende, Alwin Müller 56 Jahre, der Mitgliederversammlung mit der folgenden Antrittsrede vor.

„es gilt das gesprochene Wort“!

Liebe Heimatfreunde, sehr geehrte Mitglieder.

Bevor ich ein paar Worte dazu sagen werde, wie ich mir die Zukunft des Heimatvereins vorstelle, möchte ich mich bei unserem scheidenden Vorsitzenden, Engelbert Krips, ganz herzlich für die in den letzten 17 Jahren geleistete Arbeit als Vorsitzender bedanken.

Lieber Engelbert du gehörtest 1983 bereits zu den Gründungsmitgliedern und hast dann im Jahr 2003 als 3. Vorsitzender die Nachfolge des Vereinsgründer Willi Hönscheid und der Vorsitzenden Anna Neisskenwirth bis heute sehr engagiert übernommen. Dafür zollen wir alle dir großen Respekt und Dank!

Nun wie Eingangs bereits gesagt, etwas zu meiner Person und meinen Zielen.

Als mich Engelbert Krips am 22.02.2011 anrief und mir zum Geburtstag gratulierte, war sein zweiter Satz- Zitat: „Ach übrigens der Heimatverein braucht einen neuen GF, Willi Kremer meinte das wäre was für Dich“. Nach anfänglichem Zögern erbat ich mir Bedenkzeit und stimmte dann nach ein paar Tagen zu.  Wenige Wochen später bestellte mich dann der Vorstand zum GF und ein weiteres Jahr später übernahm ich dann auch zusätzlich die Funktion des Schatzmeisters, da Heinrich Himmeröder aus beruflichen Gründen ausschied. Damit sollte es eigentlich auch gut sein, aber weit gefehlt………

Denn hier und heute stelle ich mich auf Vorschlag des Vorstands der Wahl zum neuen Vorsitzenden und werde, wenn Sie dem Votum des Vorstandes folgen, den Heimatverein mit einem zum Teil neuen Team in ein neues Zeitalter führen.

An dieser Stelle bedanke ich mich ganz herzlich für den offensichtlichen Vertrauensvorschuss! Denn, seit feststand, dass wir einen neuen 1.Vorsitzenden suchen, wurde ich erneut von verschiedenen Vereinsmitgliedern angesprochen. Ich habe diese Anfragen anfangs abgelehnt, da es mir aus beruflichen Gründen als unrealistisch erschien diese Verantwortung zu übernehmen. Auch die freie Zeit die ich zur Verfügung habe, erschien mir zu wenig, um die nicht ganz einfache Zukunft des Heimatvereins zu gestalten. Dann wurde aber plötzlich eine Lösung gefunden, denn die beiden jungen, charmanten Damen, Anja Welteroth als GF und Sara Zorlu als 2. Vorsitzende, sagten mir ihre volle Unterstützung zu. Somit wir künftig die Arbeit und hauptsächlich die Repräsentation des HV auf drei Schultern verteilen können.

Ich weiß damit sind wir sehr gut aufgestellt und können den Heimatvereins in ein neues Zeitalter steuern.

Ja, wir wollen, müssen und werden auch in Zukunft unsere satzungsgemäßen Aufgaben erfüllen und dazu beitragen die Heimatgeschichte zu erhalten und für die nächste Generation ein Stück erlebbar zu machen.

Denn Heimat ist kein Ort, sondern ein Gefühl und es geht uns alle an.

  • Ohne den Kompass der Geschichte wären wir Treibholz auf der Woge des Zeitgeistes.
  • Nur wer aus seinen Wurzeln lebt, hat einen festen Standort.
  • Nur wer weiß, woher er kommt, kann entscheiden, wohin er geht.
  • Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Zukunft gestalten.

Dies alles muss uns aber auch ermuntern neue Wege zu gehen, um vielleicht ein Stück Heimatgeschichte neu schreiben und uns mit den Themen der Gegenwart sowie der Zukunft nachhaltig zu befassen.

Der Weg ist also, mal wieder, das Ziel. Dabei ist die Frage nach der Perspektive in 5, 10 oder 20 Jahren hilfreich. Wo will der HV dann eigentlich sein, was wollen wir erreicht haben? Hier unter uns oder in der Öffentlichkeit, und durch die Zusammenarbeit mit den anderen Vereinen, die ausnahmslos alle an sehr ähnlichen Aufgaben knabbern.

Der Heimatverein muss visionär auf etwas hinarbeiten und darf nicht selbstzufrieden nur den Bestand pflegen. Dies gilt im Besonderen für unseren Vereinsnachwuchs, hier sind wir leider immer noch nicht auf Rosen gebettet und es besteht dringender Handlungsbedarf! Um es genauer zu sagen, wir brauchen Aktivitäten für Jung und Alt und der Zeit angemessen!

Wir haben vor einigen Monaten die Zusammenarbeit mit dem Aktivkreis Eitorf besiegelt. Und diese Kooperation trägt bereits die ersten Früchte.

Wie Sie ja bereits der Presse entnehmen konnten, ist es uns mit vereinten Kräften gelungen, den Sommer 2020 mit vier Konzerten am Heimathaus zu beleben.

Auch unter dem Motto „Eitorf dreht am Rad“ werden wir als Vorfreude auf die Kirmes in 2021 ein weiteres Angebot schaffen. Vom 18.-27.9.2020 steht auf dem vorderen Bereich des Marktplatzes ein großes Riesenrad und ein Kinderkarussell. Die örtliche Gastronomie wird sich für diese Zeit auch etwas besonders einfallen lassen. Auch für das nächste Jahr sind bereits weitere gemeinsame Events mit dem Aktivkreis geplant.

Dieses Engagement ist nicht nur ein wichtiger Beitrag zum kulturellen Leben unserer Gemeinde, sondern es stellt auch unseren Heimatverein einmal anders, als vielleicht sonst, in das Licht der Öffentlichkeit und regt zum Mitmachen an.

In diesem Sinne möchte ich auch die Türen des Heimathauses weiter öffnen für neue Ideen und Aktivitäten. Denn im Heimathaus/ Siegtalhaus (es wurde ja nicht ohne Grund, mal in unserer Chronik, als gute Stube der Gemeinde bezeichnet) sollte das Gefühl von Heimat erlebbar und spürbar sein, unabhängig von Alter, Herkunft und Religion.

Lieber Mitglieder, wir sind auf einem guten Weg!

Helfen Sie bitte alle dabei und unterstützen Sie uns auch in Zukunft weiter!

Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und das in mich gesetzte Vertrauen!

Volles Haus beim Heimatverein diesmal wegen Corona im Schützenhof! Trotz Corona eine außerordentlich gut besuchte Mitgliederversammlung.

Die Mitglieder wählten am 24.07.2020 den neuen Vorstand wie folgt :

POSITION NAME TELEFON
1. Vorsitzender Alwin Müller 0 160 36 54 30 8
2. Vorsitzende Sara Zorlu 0 17 1 77 58 74 3
Schatzmeister Bernd Thiel 0 22 43 84 16 94
Stellv. Schatzmeister Sascha Grendel 0 159 04 34 75 08
Schriftführerin Doris Wielpütz-Hanft 0 22 43 92 92 404
Stellv. Schriftführer Peter Dreger 0 22 43 65 39
Geschäftsführerin/ Beisitzer Anja Welteroth 0 22 43 42 91
Beisitzer

Dr. Werner Thiel, Helmut Fuchs, Walter Hövel